Aktuelle Bilder - Landfrauen

Spiesheimer
Landbienen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bilder der Veranstaltungen

Hier finden Sie aktuelle Bilder / Impressionen unserer Veranstaltungen sowie des Vereinslebens:

***
3. "Landbienen - Stammtisch"


Der 3. Stammtisch am 30. August war ein toller Erfolg, wir konnten 3 neue "Spiesheimer Landbienen" als "Schnuppermitglieder" gewinnen, die mit neuen Ideen, sehr zum weiteren Bestehen unseres Traditionsvereines  beitragen werden. Kommt auch ihr beim nächsten Stammtisch vorbei, um bei einer gemütlichen Runde, nette Gespräche zu führen und einen leckeren Cocktail zu trinken. Danke an alle bisherigen Teilnehmer, wir freuen uns Euch weiterhin bei uns am Stammtisch begrüßen zu dürfen. Euer Vorstand der Spiesheimer Landfrauen.

Text/Foto: St.B.

***
Bundesgartenschau Heilbronn


Am 17. August 2019 fuhren wir mit 5 Landfrauen inklusive der Begleitung eines Ehemannes zur Bundesgartenschau nach Heilbronn.
Die Planung und Organisation hat der Landfrauenverband Rheinhessen mit Standort in Alzey übernommen, sodass wir uns nur noch in den Bus setzen mussten.
Auf der Bundesgartenschau angekommen verbreitet ein Blütenmeer aus Sommerblumen seinen Duft. Weitläufige Blumenrabatten, Dahlien- und Rosengärten erfreute unser Herz. Im Stadtdschungel wachsen Rankpflanzen an Lianen aus Stahl, Nebelschwaden befeuchten sie und schaffen dabei ein besonderes Mikroklima. Entlang der Seen und am Neckar sind farbenfrohe Staudenrabatten gepflanzt. Urlaubsfeeling pur bietet die Fahrt mit dem Schiffsshuttle auf dem Alt-Neckar. Im Rosengarten, direkt neben der Sparkassenbühne, auf der große Konzerte, Musicals und Shows stattfinden, verbinden sich prachtvolle Edelrosen mit Zierlauch und anderen Sommerblühern zu farbenfrohen Ensembles auf der BUGA. Nebenan: ein Rosengarten wie in einer Dünenlandschaft auf Sylt. Die Rosen neben Strandhafer und anderen Gräsern brachten uns in echte Urlaubsstimmung. 
Auf 40 Hektar innenstadtnaher Fläche und am Neckar präsentierte uns die  Gartenausstellung außergewöhnliche Gärten, Highlights aus Kunst, Musik, Tanz und Sport und Wissensangebote zu Themen rund um Garten, Gesundheit, Stadt und Mobilität. Ein neu gebautes, von Bewohnern, Architekten, Investoren, der Stadt und der BUGA Heilbronn 2019 mit Engagement entwickeltes Stadtquartier, die Stadtausstellung wird Teil der BUGA sein.
Insgesamt ein gelungener Ausflug mit bestem Wetter.


Text: Ramona Lang-Schuch/Foto: Stephanie Balz

***
Kerb 2019


Am 13./14.07.2019 war es mal wieder soweit – die Spiesheimer Landbienen waren erneut mit von der Partie und hielten neben Eis und Obst zusätzlich am Kerbesonntag das altbewährte Kuchenbuffet inkl. Kaffee bereit. Da das Wetter diesmal nicht wie in der Vergangenheit üblich sommerlich heiß war, wurde der Eisstand leider nur wenig frequentiert. Dafür war die Kuchentheke ein voller Erfolg und fand begeisterten Anklang. Hierfür ein ganz großes Dankeschön allen Besuchern von nah und fern sowie den fleißigen Spendern – wir freuen uns schon heute auf das nächste Mal.

Text/Foto: St. H. / S.S.

***
Lebensmittel schön verpackt - um jeden Preis


Laut der Überschrift würde man denken, dieser Vortrag handelt darüber, wie Lebensmittel schön verpackt werden und wenig Müll entsteht. Aber weit gefehlt, dieser Vortrag gibt eine sehr ausführliche Ansicht darüber, was mit unseren Verpackungen passiert und welchen Schaden unsere Umwelt nimmt und wie Menschen und Tiere darunter leiden. Vorgestellt wurden Papier-,Metall- und Plastikmüll. Letzteres wurde ausführlich besprochen, weil es einen sehr großen Anteil am pro Kopfverbruch einnimmt.

Verbrauchertipps:
- Aufwändige Verpackung meiden z.B. doppelt eingepackte Lebensmittel
- Lebensmittel wenn möglich im Glas kaufen  (Glas gibt keinerlei schädliche Stoffe an die Lebensmittel ab)
- Leitungswasser trinken, oder Mehrweg kaufen
- Läden oder Discounter aufsuchen bei denen mitgebrachte Behälter akzeptiert werden
- Nicht benötigte Verpackungen im Laden entsorgen, um zu signalisieren, dass Lebensmittel zu oft eingepackt sind
- Lebensmittel nicht in Alufolie lagern (schädliche Stoffe gehen in die Lebensmittel über)
- Heiße Lebensmittel nicht in Plastikdosen z.B. leere Eisverpackung lagern, auch hier gehen schädliche Stoffe in die Lebensmittel über
- "Wiederverschließbare" Lebensmittel meiden (Müll kann nur recycelt werden, wenn er sortenrein ist und der Kleber in diesen Verpackungen besteht aus bis zu 15 verschiedenen Stoffen)

Text: K.S.

***
1. "Landbienen - Stammtisch"


Am Freitag, den 28. Juni 2019 um 18:30 Uhr fand im „Kneipchen" auf dem Gelände des Sportplatzes der 1. „Landbienen-Stammtisch" statt. Dieser Einladung folgten 13 Mitglieder, die einen schönen Abend mit netten Gesprächen miteinander verbrachten.  Für das leibliche Wohl war  in Form von belegten Brötchen, Rinds- und Bratwürsten sowie Getränken und Cocktails bestens gesorgt. Auch diejenigen, die gerne mal wieder ihre Dartkünste zeigen wollten, hatten dazu Gelegenheit. Wir freuen uns schon auf den nächsten Stammtisch, der für Freitag, den 26. Juli 2019 wieder um die gleiche Zeit und am selben Ort geplant ist.

Text/Foto: St. H.

***
Chocolat – Kakao und Schokolade, ein Vortrag mit Verkostung


Am 03.06.2019 war eine kleine Gruppe Spiesheimer Landbienen zur o. g. Veranstaltung angemeldet. Die Gesamtteilnehmerzahl inkl. anderer Ortsvereine belief sich auf 22 Personen. Die Begrüßung erfolgte durch Frau Frick vom Landfrauenverband Rheinhessen und der Referentin, Frau Klos, Konditormeisterin. Um 19:30 Uhr startete der Vortrag mit folgenden Inhalten: Wissen über die kulturhistorische Bedeutung von Schokolade, Anbau und Verarbeitung von Kakao, Pioniere der Schokolade, Geheimnisse um das schwarze Gold, Verwendung von Kakao und Schokolade in der modernen Küche, exotische Verführungen – revolutionäre Entwicklungen. Frau Klos hat sowohl eine Ausbildung zur Bäckerin sowie zur Konditormeisterin absolviert und konnte somit das Thema anschaulich als auch fachlich gut vermitteln. Natürlich durften auch Kostproben nicht fehlen, die von allen Beteiligten mit Genuss verzehrt wurden. Es war ein interessanter Abend und Frau Klos stellte bei weitergehendem Interesse eine Teilnahme an ihren Workshops in ihrer Manufaktur in Schwabenheim in Aussicht.

Text/Foto: St. H.

***
"Kostümvorführung mit Julchen" und Begehung der Zitadelle Mainz


Am 11.05.2019 machten sich die "Spiesheimer Landfrauen" auf nach Mainz, um mit dem "Julchen" die Zitadelle über- und unterirdisch zu erkunden.
Das "Julchen" kam daher in traditioneller Kleidung und erklärte uns mit ihrem Mainzer „Slang“ die Welt um 1660. Da wurde nämlich die Zitadelle auf dem Jakobsberg am Rande der heutigen Altstadt, erbaut. Das Festungswerk in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Römisches Theater war Bestandteil der Festung Mainz.
Heute gehört die Zitadelle der Stadt Mainz und beherbergt zahlreiche städtische Ämter. Sie steht bereits seit 1907 unter Denkmalschutz. Der Graben im südlichen Teil der Zitadelle steht seit Mitte der 80er Jahre als „anthropogenes Biotop“ von bundesweiter Bedeutung unter Landschaftsschutz. Im Bau D vor dem Drususstein ist heute das Stadthistorische Museum untergebracht.
Die Zitadelle und ihre Umgebung dokumentiert die Mainzer Stadtgeschichte auf kleinstem Raum.  Angefangen von dem römischen Ehrenmal Drususstein über die Kasernenbauten der Bundesfestungszeit im 19. Jahrhundert bis hin zu den Luftschutzräumen des Zweiten Weltkrieges.
Im Oktober 2015 erhielt die Mainzer Zitadelle die Haager Plakette der UNESCO.
Die Führung war sehr kurzweilig und trotz des schlechten Wetters konnten wir viel über unsere Landeshauptstadt erfahren.  

Text/Foto: Ramona Lang-Schuch / Sabine Seib

***
"Sinnliche Welt der Gewürze"

Mit 13 Teilnehmerinnen und einem Teilnehmer fuhren wir am Dienstag den 09.April nach Worms zur "Ceylon Spice Corporation" (www.ceylon-spice.de)
Schon beim Eintritt in die Location, zogen uns die verschiedenen Gewürze durch ihren orientalischen Duft in den Bann. Regale, über und über mit feinen Gewürzen gefüllt, standen im Raum verteilt. Im reichhaltigen Angebot sahen wir unter anderem auch verschiedene Teesorten, Antipasti & Chutneys, Schokolade und Gebäck, Essig und Öl, verschieden Pasta Sorten und natürlich - die Gewürze. Darunter Kurkuma, Ceylon Zimt, Nelken, Pfeffer und Vanille, um nur ein paar zu nennen.
Pünktlich um 19:00 Uhr begann der Vortrag „Sinnliche Welt der Gewürze“. Nach kurzer Begrüßung durch Herr Roshan Perera, folgte der theoretische Teil des Programmes.
Alle Gewürze, die bei der "Ceylon Spice Corporation" veräußert werden, stammen aus Sri Lanka. Da die Firmeninhaber in Sri Lanka und in Deutschland zu Hause sind, können sie auch die notwendigen Tätigkeiten in beiden Ländern komplett überblicken. Sie  wählen ihre Lieferanten aus, sie prüfen die Ware vor dem Kauf, sie verpacken sie für den Flug und kümmern sich um die Zoll-Abfertigung in Sri Lanka. In Deutschland nehmen sie die Ware entgegen, lassen aufwendige Analysen durchführen und füllen die einzelnen Gewürze ab.
Die Curry-Mischungen haben sie selbst entwickelt, denn es gibt kaum ein vergleichbares Produkt auf dem deutschen Markt und das, obwohl Curry-Mischungen die meist erworbenen Gewürzmischungen in Deutschland sind. Oft sind die Hauptbestandteile Paprikapulver oder Kurkuma, beides relativ preiswerte Gewürze, die aber nur zum Strecken und für die rote bzw. gelbliche Farbe zuständig sind. Aber sowohl Farbe als auch Geschmack haben kaum etwas mit den dunklen und intensiv schmeckenden Curry-Mischungen aus Asien zu tun.

Zimt:
Sri Lanka ist für seinen Zimt bekannt. Im Gegensatz zum Cassia-Zimt enthält er einen deutlich niedrigeren Cumarin-Anteil. Je dünner die Rinde ist, desto besser die Qualität und desto leichter überträgt sich der Geschmack auf die Speise. Der Zimt kommt aus kontrolliert biologischen Anbau. Tipp: Kann für Eintöpfe und Currys ebenso wie für Süßspeisen genutzt werden

Vanille:
Vanille wird in Sri Lanka ähnlich einer Stangenbohne angebaut. Besonders das Hochland von Kandy ist für den Anbau von Vanille bekannt. Eine Pflanze braucht ca. vier Jahre bis sie trägt. Während der aufwendigen Fermentierung verliert die Schote fast 80% des Gewichts. Das typische Merkmal der Sri Lanka Vanille ist die Ausbildung von länglichen Zuckerkristallen nach einigen Monaten. Tipp: Für Süßspeisen genauso wie für pfeffrige Soßen und Fischgerichte geeignet

Muskatnuss:
Muskat war über lange Zeit das wichtigste Handelsgut der „Spice Islands“. Auch heute noch gehören die Muskatnüsse zu den wertvollsten Gewürzen. Sie sind jedoch auch sehr ergiebig und schon ein paar kleine Raspel,geben zum Beispiel Kartoffelpüree eine besondere Note. Obwohl Muskatnuss schon seit Jahrhunderten in Sri Lanka angebaut wird, ist es in der dortigen Küche ohne Bedeutung.  Tipp: Unbedingt erst kurz vor der Anwendung Reiben. Die ätherischen Öle verflüchtigen sich sehr schnell.

Pfeffer:
Pfeffer wächst fast überall auf Sri Lanka. Die Pflanzen sind anspruchslos und freuen sich ab und zu über etwas Wasser und Schatten. Wenn Sie den Pfeffer  der Ceylon Spice Corporation zum ersten Mal benutzen, dann dosieren Sie ihn behutsam: Er ist kräftig im Geschmack und hat eine herrliche Schärfe. Tipp: Geben Sie etwas frisch gemahlenen Pfeffer auf eine Ananasscheibe. Die Kombination aus süß und scharf passt hervorragend.

Ich finde ein ganz wichtiger Aspekt, den Herr Perera ansprach war, man sollte in Urlaubsländern außerhalb der EU, keine Gewürze kaufen. Innerhalb der EU herrschen sehr strenge Kontrollen in Bezug auf die Analyse von Pestiziden und Schwermetallen. Dies ist außerhalb der EU leider nicht gewährleistet. Auch sollte man in „offenen“ Märkten, sprich auf denen die Gewürze in Pyramidenform angehäuft zum Erwerb stehen, besser nicht kaufen. Es herrscht oft eine zu hohe Luftfeuchtigkeit in den Ländern (bedeutet die Aromen sind im Nu verflogen) und die Gewürze sind durch keinen "Spuckschutz" vor Bakterien und Keimen geschützt. Also besser die Finger davon lassen! Nach der sehr interessanten Theorie, bei der auch sehr gute Fragen der Teilnehmer gestellt wurden, begann das Show-Cooking. Herr Perera stellte mit uns zusammen ein helles und ein dunkles Curry her. Die Basis für des hellen Currys, kann in Kombination mit gekochten Kartoffelstücken, Kichererbsen oder roten Linsen verwendet werden, aber immer mit Verbindung mit aromatischem Basmati oder Jasmin Reis. Die Basis des dunklen Currys, wird gerne im Zusammenklang mit mariniertem Hähnchen, Tomaten oder Garnelen verwendet, auch wieder in Verbindung mit aromatischem Reis. Beide Rezepte findet ihr (demnächst) unter der Rubrik Rezepte auf unserer Homepage. Sehr, sehr lecker - habe ich bereits selbst in meiner Küche nachgekocht. ...und wie das duftet….!!! Müsst ihr probieren!

Wir alle hatten einen äußerst informativen Abend, dank des sympathischen und offenen Vortrags von Herrn Perera. Es war zur keiner Minute langweilig, da der Vortrag mit Esprit und Humor gehalten wurde und somit für viel Applaus am Ende der Veranstaltung sorgte.  Mit vielen neuen Eindrücken aus der „Welt der Gewürze“ und einem wunderbaren Geschmackserlebnis fuhren wir alle nach Hause. Danke an Herrn Perera wir kommen gerne wieder!


Text/Foto: S.B.

***
"Gesunde Ernährung für gesunde Knochen"

An 26.März fuhren wir im Konvoi mit 12 Landfrauen und einem Landmann nach Bechtolsheim. Das Angebot der Fa. Milag mit dem Programmpunkt „ Gesunde Ernährung für gesunde Knochen“ in der Musikhalle, wurde mit sehr großem Interesse von mehr als über 80 Landfrauen und Männern angenommen. Durch den Zusammenschluss mehrerer Vereine, hatten nun auch kleinere Vereine die Möglichkeit an der Veranstaltung teilzunehmen, da die gewünschte Anzahl von mindestens 25 Teilnehmern nicht jeder Verein allein aufbringen konnte.
Nach kurzer Begrüßung durch die Lehrgangleiterinnen Frau Riede und Frau Schappert begann der Vortrag, der ausführlich über Calciumreiche Ernährung für gesunde Knochen zum Inhalt hatte.
Als erste Kostprobe durften wir einen Broccoli Brotaufstrich genießen, den wir Euch zusammen mit noch anderen Rezepten,  auf unserer Homepage unter der Rubrik Rezepte veröffentlicht haben. Desweitern gab es an diesem Abend noch einen Käse-Salat, einen Lauch-Käse-Auflauf, einen Ziegenkäse-Aufstrich, sowie Schwarzwälder-Kirsch-Quark zur Verkostung. Alles zusammen ein richtiger Gaumenschmaus, den der ein oder andere sicher zu Hause nachkochen wird.
Frau Riede referierte über die Knochenkrankheit Osteoporose, die im Gesundheitssystem die kostenintensivste Krankheit ist. Sie klärte uns über die Risikofaktoren der Krankheit auf z.B. unsere Gene, Alter, Größe und Hormone die eine wichtige Rolle dabei spielen. Ab etwa 45 Jahren findet bei uns ein Knochenabbau von 1% jährlich statt.
Frau Schappert erläuterte uns die Funktion des Calciums für unseren Körper. Sehr interessant sind die Bilder, die wir unserem Bericht dazu angehängt haben. Siehe: „Verzehrmengen für 1000mg Calcium“ ( das ist der Tagesbedarf, den unser Körper benötigt ) und  „Wie bekomme ich 1000mg Calcium in meiner Ernährung unter“.  
Sehr informativ waren auch die Punkte, die Frau Schappert über das Vitamin D erläuterte. Vitamin D erhöht die Calciumaufnahme aus dem Darm und fördert den Einbau von Calcium in den Knochen. Vitamin D kann vom Körper mit Hilfe von UV-Licht in der Haut selbst hergestellt werden. Probleme bei der Bedarfsdeckung bestehen deshalb hauptsächlich im Winter, bei einem längeren Aufenthalt in geschlossen Räumen. Hier können Lebensmittel unterstützend wirken z.B. Lachs 150g, 1 Scheibe Gouda 30g oder Vollmilch 200ml. Besonders interessant fand ich die Aussage, dass die Eier von Freilaufenden Hühnern Vitamin D enthalten und die aus Käfighaltung gar kein Vitamin D! Ein guter Gedanke um sich eigene Hühner anzuschaffen!
Alle Teilnehmerinnen waren rund um zufrieden und freuen sich schon jetzt über weitere Vorträge dieser Art. Vielen lieben Dank an die Referentinnen Frau Riede und Frau Schappert. Weiter Info´s erhalten Sie über die Milag Internetseite: www.milag.net


Text/Foto: S.B.

***

Hiermit möchten wir DANKE sagen, an unsere Miriam, die uns in diesem Jahr die Frühlingsdekoration der Pflanzschalen am Friedhof gespendet und auch selbst eingepflanzt hat. Sie kreiert immer tolle Blumenpräsente für uns, ob bei Geburtstagen oder Trauerfeiern. Wir wünschen Ihr weiterhin viel Erfolg mit Ihrem schönen Blumenladen in Wörrstadt. Dein Landbienenteam!

Falls ihr mal bei ihr vorbei schauen wollt:   "Wildwuchs" - Miriam Babel, Friedrich-Ebert-Str. 48 – 50, 55286 Wörrstadt, Tel.: 06732 – 94 79 700, Website: Wildwuchs, E-Mail: wildwuchs.babel@gmail.com, Öffnungszeiten: Mo., Di., Do., Fr.: 8 – 13 Uhr & 14 – 18:30 Uhr, Mi. + Sa.: 8 – 13 Uhr


Text/Foto: S.B.

***
"Up-Cycling - Workshop"

Am Donnerstag, den 07. März, nahmen zwei unserer Mitglieder  am "Up-Cycling -Workshop" in Gau-Algesheim teil, wie kreativ sie dabei waren, können Sie dem folgenden Text sowie Bildern entnehmen.

So stellt Vera neben einer "Oster-Tüte" in Serviettentechnik unter anderem auch ein Windlicht aus Mülltüten her. Dazu eine Mülltüte etwas zerknüllen, auf Backpapier legen, Backpapier drauflegen und bügeln. Ca. 3 Müllbeutel zusammenbügeln. Um eine Flasche Backpaper wickeln, die gebügelten Beutel darum legen und auch wieder zusammenbügeln. Am unteren Rand gerade schneiden- fertig.

Hiltrud macht ein Objekt in das man eine Blumenvase stellen kann, aber auch auf dem Schreibtisch Kugelschreiber usw. Dazu bohrt man dünne Löcher in ein Holzbrett, Holzleim in die Löcher und steckt Drähte hinein. Jetzt wird ein alter Fahrradschlauch (daraus kann man auch gut Pinwände machen) in einen langen, dünnen Streifen geschnitten und um die Drähte geflochten. Das Ganze wird am Schluss mit Perlen versehen.



Text/Foto: V.S. + H.S.

***
"Heringsessen" der "Spiesheimer-Landbienen"

Ein voller Erfolg war unser diesjähriges Heringsessen. Es wurden weit über hundert große Portionen Heringe verkauft. Vielen lieben Dank an die fleißigen Helferinnen und Helfer die morgens beim Zubereiten, abends beim Kartoffelschälen und Verkauf geholfen haben. Ein ganz besonderer Dank auch an die Spiesheimer Männer und den Fastnachtsverein, sie haben uns morgens die Tische und Stühle in der Sängerhalle gestellt. Ohne diese Unterstützungen würde  solch eine Veranstaltung nicht möglich sein. Natürlich darf ein Dankeschön auch an die vielen Spiesheimer Bürger und auswärtigen Gäste nicht fehlen, die unserem „Aufruf“ zum Heringsessen wieder mehr als zahlreich gefolgt sind. Der Resonanz zu urteilen hat es wieder allen bestens geschmeckt und einer weiteren Veranstaltung im Jahr 2020 steht somit nichts im Wege. Wir freuen uns auf Euch alle!

Bei der Verlosung zur Teilnahme unseres Events „Die sinnliche Welt der Gewürze“ in Worms, hat Herr Mathias Martin gewonnen. Wir wünschen ihm viel Spaß dabei!


Text/Foto: S.B.

***
"iPad Party"

Zu einem sehr informativen Nachmittag, über den Umgang mit dem iPad, trafen sich in Alzey im Haus der Landwirtschaft 10 Landfrauen und ein Landmann. Unter der hervorragenden Leitung der Referentin Frau Mechthild Wigger, Diplom Sozialwirtin der LEB ( ländlichen Erwachsenenbildung ), wurden den Teilnehmern das Arbeiten mit dem Tablet Schritt für Schritt mit vielen Übungen und ein wenig Theorie nahe gebracht.
Nach kurzer Begrüßung durch Frau Willersinn und Frau Wigger startete der Kurs mit der persönlichen Vorstellung der einzelnen Kursteilnehmer mit der Frage, was verspreche ich mir von der Teilnahme heute Nachmittag.  
Kurz wurde der Theoretische Teil mit ein paar Fachvokabeln wie, Tablet= Computerart, Apple= Marke, Pad= Gerätetyp, Selfie= Selbstportrait, App= Anwendung, Appstore= der Laden für Apps bei Appstore, Update= Aktualisierung  angeschnitten. Dann folgte der eigentliche Teil des Arbeitens an dem Tablet durch beschnuppern der einzelnen Funktionen.
  · Foto, Selfie
  · Filmen
  · Internet und E-Mail
  · Appstore/Google Playstore
  · Youtube
  · Informationen über gut verständliche Infoseiten
Sichtlich Spaß bei der Arbeit mit der Fotofunktion hatten die Teilnehmer, als es darum ging Selfies zu  schießen und einen Kurzfilm zu drehen. Verschiedene Damen konnten auch gezielt Fragen stellen, wo kaufe ich mir ein Tablet und welches ist für mich selbst das Beste. Der Kurs war für alle eine Bereicherung und hätte noch länger gehen können! Jeden hatte nun die Neugier gepackt und wir hoffen auf noch mehr Informationen und einen weiteren Kurs mit Frau Wigger in dieser Art. Vielen Dank an unsere Kursleiterin weiter so!

Text/Foto: S.B.

***
"Funzelsitzung"

Wie jedes Jahr nahmen wieder einige Damen aus unseren Reihen an der „Ladies MCV Funzelsitzung“ teil. Die Veranstaltung fand in der Rheingoldhalle in Mainz statt. Die Halle war mit 1200 Teilnehmern voll besetzt, sodass einer närrischen Stimmung nichts im Wege stand. Das Programm bot wunderbare Guggemusik, auch das Gardeballett durfte natürlich auch nicht fehlen. Ganz  besonderen Applaus bekamen die Jungs des Männerballetts  „Horny Hornets“ unseres Biebelnheimer Nachbarortes, die die Halle zum Beben brachten. Um halb eins wurden unsere Damen pünktlich wieder mit dem Taxi nach Hause gebracht. Schee war´s !

Text/Foto: S.B.

***
„Tag der Rheinhessischen Landfrauen“ bei den 70. Agrartage in Nieder-Olm

Am 21.01.2019 besuchten vier Spiesheimer Landbienen den „Tag der Rheinhessischen Landfrauen“, welcher aufgrund der 70. Agrartage in Nieder-Olm stattfand. Die Ludwig-Eckes-Halle war bis auf ein paar wenige Plätze prall gefüllt. Die Verköstigung wurde von den Landfrauen Nieder-Olm sichergestellt. Das Programm wurde durch ein Musikstück auf dem Klavier eröffnet. Anschließend begann der offizielle Teil durch den Abteilungsleiter für Weinbau, Oenologie und Weinmarkt am DLR RNH Oppenheim, Herr Dr. Bernd Prior. Die Begrüßung haben Frau Gerlinde Gemünde und Frau Uta Schmitt als Kreisvorsitzende der KreislandFrauenverbände Mainz und Bingen übernommen. Grußworte gab es von Frau Staatsekretärin Daniela Schmitt und Frau Ursula Braunewell als Landesvorsitzende des Landfrauen Verbandes Rhh e.V.. Anschließend gab es eine Talkrunde und die Ehrungen die den ersten Teil der Veranstaltung abgeschlossen haben. Zur Stärkung gab es Apfelkuchen und Schwarzwälderkirsch mit Kaffee so viel man möchte. Den zweiten Teil eröffneten die „Jungen Landfrauen“ mit einem Sketch. Der Höhepunkt des Tages war Frau Heike Boomgaarden, bekannt aus Funk und Fernsehen als Moderatorin und Gartenbauexpertin. Sie übermittelte das Thema „Wildbienen“ mit sehr viel Witz und Humor an die Zuhörer. Die Tanzgruppe „Die Muddis“ aus Wolfsheim brachte die Halle zum beben als Vorgeschmack auf die anschließende After-Work-Party. Wie immer war es ein gelungener Mittag mit viel Informationen und netten Gesprächen.


Text/Foto: Ramona Lang-Schuch

 
Impressum
Suchen
Kontakt /
http://www.besucherzaehler-kostenlos.de
/ Datenschutz
Link zum Landfrauenverband Rheinhessen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü