Aktuelle Bilder - Landfrauen

Spiesheimer
Landbienen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bilder der Veranstaltungen

Hier finden Sie Bilder / Impressionen unserer letzten Veranstaltungen sowie des Vereinslebens:

***
"Genießen mit Milchfrischen"

Am Samstag dem 07. Oktober nahmen 20 Mitglieder an unserer Veranstaltung zum Thema „ Genießen mit Milchfrischen“ in den Räumlichkeiten der Sängerhalle in Spiesheim teil.
Unter der Leitung der Ernährungswissenschaftlerin Frau Yvonne Riede von der MILAG (Milchwirtschaftlichen Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz e.V). erfuhren wir sehr viel Wissenswertes über die Vielfältigkeit von Sahne und Sauermilchprodukten.
Zu Anfang wurde uns erläutert, warum ein Mensch so gerne süß mag. Diese Vorliebe ist angeboren; Süßgeschmack vereint Menschen weltweit, es existieren keine natürlichen Lebensmittel, die gleichzeitig süß und giftig sind, süße Lebensmittel sind häufig energiereich, Zucker ist Treibstoff für´s Gehirn. Desserts sind oftmals die Krönung einer Mahlzeit. Klassische Nachtische sind z.B. Cremes, Kuchen, Mousse, Eis oder Obstsalat. Milchprodukte sind daher häufig ein unverzichtbarer Bestandteil.
Während der Präsentation bereitete unsere Referentin einige leckere Kostproben zu. Es wurden Hafer- und Kokosflocken mit Sonnenblumenkernen geröstet, um uns danach einen leckeren Joghurt-Knusperbecher zur Verkostung zu reichen.
Insgesamt wurden 5 Köstlichkeiten, nach Süße aufsteigend, serviert. Man soll wirklich nicht glauben, wie süß man doch kochen kann, wenn man das möchte. Die Damen waren alle sehr begeistert und stellten auch einige Fragen zur Verarbeitung der einzelnen Produkte. Die erste Kostprobe kam sehr gut an. Harmonisch abgerundet im Geschmack, genossen wir den feinen Himbeer-Eierlikör-Geschmack der "Himbeernockerl mit Eierlikörsoße". Desweitern wurde im Laufe der Präsentation Joghurt Honig-Panna Cotta mit Mangosoße, Buttermilch-Mousse mit karamellisierten Beeren und Schmandpudding mit glasierten Früchten gereicht. Die Auswahl war so groß, dass man sich gar nicht entscheiden konnte, was einem nun am Besten geschmeckt hat.
Ein besonderes Augenmerk richtete Frau Riede auf den Unterschied zwischen Schlagsahne und Sahne. Schlagsahne gehört zu den Standardsorten (besonders hohe Qualitätsanforderungen), Mindestfettgehalt von 30 %, günstig für eine gute Schlagfähigkeit ist ein Fettgehalt von 32-36 %. Sahne gehört zu den Gruppenerzeugnissen, deren Fettgehalt zwischen 10 % und 28 % liegt (Kaffeesahne, Kochsahne, süße Sahne). "Aus Schlagsahne wird geschlagene Sahne ….oder Butter." Trick: Sahne und Gefäß sollten kühl sein!!!! Erst langsam anschlagen, dann auf hoher Stufe bis sich „Wellen“ bilden. Zwischendurch sollte man die Festigkeit überprüfen (für Mutige der "Über-Kopf-Test").
Die Warenkunde und alle weiteren Informationen, die uns Frau Riede eindrucksvoll in ihrer äußerst netten Art präsentiert hat, werden uns noch lange in Erinnerung bleiben. Wir hoffen, sie im nächsten Jahr wieder bei uns begrüßen zu dürfen, denn das Vortragsangebot der MILAG, zu den aktuellen Milchthemen, ist noch lange nicht ausgeschöpft!

Danke an Frau Riede und an alle, die diesem informativen und genussvollen Lehrgang beigewohnt haben.

     

Text: Stephanie Balz
Bilder: Maik Hallmann

***
"Backesgrumbeere", im Backhaus, in Framersheim

„Eine kleine Anzahl an Spiesheimer Landfrauen besuchte am Freitag den 21.09.17 bereits zum 2. Mal das historische Backhaus in Framersheim.
Angeboten wurde der Backesgrummbeere Workshop. Zum Einklang des Workshops bekamen wir einen Einblick in die Historie des Brotbackens, im Anschluss stellten wir einen Brotteig her, teilten diesen in mehrere Brotrohlinge auf und ließen diese in bemehlten Gärkörbchen für ca. 1 Stunde gehen.  Währenddessen haben wir  das traditionelle rheinhessische Gericht „Framerschemer Backesgrumbeere“  zubereitet und auch hier einen Einblick in die Geschichte erhalten (Hier der Link zum Rezept). Nach dem wir alles für die Backesgrumbeeren vorbereitet hatten, war das Brot soweit gebacken zu werden; danach ging es auch für das rheinhessische Gericht in den Holzbackofen. Anschließend erhielten wir eine Dorfführung durch Framersheim und ließen den Tag in gemütlicher Atmosphäre ausklingen.“      

Text: Ronny Samol
Bilder: Vera Steinmetz und Ronny Samol

***
Jahresausflug der Spiesheimer Landfrauen in die „Rosenstadt“ Steinfurth bei Bad Nauheim

Am Samstag, den 22. Juli 2017 haben wir uns früh morgens auf den Weg in die „Rosenstadt“ nach Steinfurth gemacht und einen wunderschönen, durchweg von der „Sonne geküssten“ Tag erlebt. Nach einer gemeinsamen, ca. 1-stündigen Busfahrt haben wir uns bei unserer 1. Station in der Rosen-Union in Bad Nauheim-Steinfurth auf der Terrasse mit herrlichem Blick auf den Schaugarten mit einem kleinen Frühstück gestärkt, bevor es über einen leicht zu bewältigenden Fußweg weiter zum Rosen Park Dräger ging. Die dortige prächtige Rosenparkanlage bot ausreichend Gelegenheit, die Vielfalt und Schönheit der Rosen zu bestaunen und manch Eine/r hat danach direkt schon Pläne hinsichtl. einer Anschaffung für den eigenen Garten geschmiedet. Danach führte uns der Weg zum „Rosenmuseum“, wo uns eine Führung unter dem Motto „Wilde Rosen – starke Frauen“ erwartete. Angesichts der tropischen Temperaturen war dieser Punkt eine wirkliche Herausforderung, da sich das Museum in einem alten Fachwerkhaus befindet, der sich die meisten Teilnehmer aber sehr tapfer stellten ! Anschließend ging es mit dem Bus nach Bad Nauheim und Einige nutzten die Gelegenheit, dem legendären Kaufhaus Weyrauch einen Besuch abzustatten, einen Stadtbummel zu machen oder im nahegelegenen Kurpark zu flanieren.  Den Abschluss bildete das Abschlussessen im Obsthof Weyer in Mz.-Bretzenheim. Nachdem Allesamt gesättigt waren, traten wir die Heimreise an und kamen nach einem langen, aber wunderschönen Tag in entspannter Atmosphäre und Dank unserer umsichtigen Busfahrerin am Abend auch wieder wohlbehalten in Spiesheim an. Für das allseits bekundete Lob für den schönen Ausflug möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken und wir freuen uns, wenn im kommenden Jahr wieder Alle dabei sind. Für Vorschläge jeglicher Art bzgl. des Ziels sind wir offen, bitte beteiligen Sie sich rege daran, entspr. Vorschläge zu machen!        

Text: B.Jh.

Die Bilder zum Jahresausflug finden Sie auf dieser separaten Seite!
(Hinweis: Aufgrund der Vielzahl an Fotos und in Abhängigkeit von Ihrer Internetgeschwindigkeit, kann es zu längeren "Ladezeiten" kommen.)



***
Kerbekaffee 2017

Auch das diesjährige Kerbekaffee 2017 war dank der fleißigen Kuchenbäckerinnen ein voller Erfolg. In diesem Zusammenhang noch einmal vielen Dank für die 22 Kuchen bzw. Tortenspenden unserer Mädel´s. Eine Torte war schöner als die andere und es waren wieder wahre Konditorinnen am Werk. Bereits gegen 15:00Uhr war fast die gesamte Kuchentheke wie leergefegt. Durch die warmen Witterungsverhältnisse, nahmen sich sehr viele Gäste der Kerb ihren Kuchen mit nach Hause. Die Zusammenarbeit mit dem Party Service Westenberger lief perfekt, da jeder durch die neuen Räumlichkeiten der Sängerhalle genug Platz für sich in Anspruch nehmen konnte, um seine Gäste zu bewirten. In diesem Sinne auch noch mal „Hut ab“ vor dem 77ér Kerbejahrgang der die Spiesheimer Kerb für alle Gäste ob groß oder klein so sehenswert gemacht hat.                              

Text: S.B.

***
"Landbienen" im Mainzer Staatstheater

Am Sonntag den 21. Mai waren 17 Landfrauen/Männer im Mainzer Staatstheater in der Operette  „Im weißen Rössl“. Schauplatz der Operette war das Salzkammergut in Österreich, das sich vom beschaulichen Alpenidyll zum Touristischen Hotspot entwickelt hatte. Dazu passte das in Aquarellfarben gezeichnete Bühnenbild, als betont malerische Kulisse natürlich perfekt. Die musikalischen Darbietungen fanden großen Anklang beim Publikum, besonders der zweite Akt kam bei unseren Zuschauern besonders gut an. Vom singenden Oberkellner Leopold und seiner immer von ihm verehrten Chefin Josepha, bis hin zur jodelnden Postbotin, wurden uns sehr viele musikalische und tänzerische Highlights geboten. Wir haben einen sehr schönen Abend verlebt und hoffen auch im nächsten Jahr wieder einen Theater- Ausflug unternehmen zu können, vielleicht auch mal mit einem Besuch im Wiesbadener Theater. Ein besonderes Dankeschön, an unser Mitglied Frau Gisela Hofmann die die Veranstaltung organisiert hatte.

                            Text: S.B.

***
Sehr gute Resonanz bei der von den „Spiesheimer Landbienen“ organisierten Autorenlesung mit Karin Kinast !

Der am 1. April nahezu bis zum letzten verfügbaren Platz gefüllte Raum in der Sängerhalle anlässlich der Autorenlesung mit Karin Kinast und dem Datum entsprechenden Texten der Autorin zeugt davon, dass diese Veranstaltung sehr gut angenommen wurde. Nach einer kurzen Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Stephanie Balz konnten sich die Teilnehmer zunächst mit Kaffee und Kuchen stärken. Zum Einstieg in die Lesung erfuhren wir zunächst Einiges über die Person Karin Kinast und über ihren beruflichen und privaten Werdegang - was sehr zu der ohnehin angenehmen Atmosphäre beitrug  -und erlebten anschließend eine sehr kurzweilige und abwechslungsreiche Lesung mit der Autorin, die von musikalischen Einlagen mit Gesang am Klavier und an der Gitarre von Wiebke Seiler begleitet wurde. Die Zuhörerinnen und Zuhörer bedankten sich am Ende der Lesung mit viel Applaus bei den beiden Akteurinnen. Die Vorstandsvorsitzende übergab beim Schlusswort einen Blumenstrauß sowie ein Fläschchen selbstgemachten „Landbienen-Likör“ und sprach im Namen aller an der Organisation Beteiligten ihren Dank für die gelungene Vorstellung aus, insbesondere auch für das wirklich gute Zusammenspiel von Karin und Wiebke, die sich erst kurze Zeit vorher kennenlernten, aber innerhalb der zur Verfügung stehenden kurzen Zeitspanne ihre Darbietungen sehr professionell aufeinander abgestimmt hatten. Ganz besonders freut uns, dass am Ende des Tages ein entsprechender Obolus in Form von Spenden der Anwesenden  für die Vereinskasse zusammenkam, denn getreu dem Motto „VON den Landfrauen FÜR die Landfrauen“ wurde die Veranstaltung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenlos angeboten. Vielen Dank daher an dieser Stelle den Spenderinnen und Spendern, die mit ihrer Spende  dazu beigetragen haben, dass derartige Veranstaltungen auch langfristig finanziell für uns zu stemmen sind.


Text: B.Jh./Foto: St..H.

***
"Weinrebenruten neu entdeckt" - Workshop

Am Freitag, den 31.03.20147, waren wir mit einer Gruppe der Spiesheimer Landbienen in Gau-Algesheim. Dort nahmen wir an einem Weinrebenruten-Workshop teil. Unter der Leitung von Frau Daniela Wittelsbach bekamen wir Schritt für Schritt die Vorgehensweise beim Basteln mit Weinrebenruten nahe gebracht. Wir durften uns zwei Exemplare biegen - die Auswahl bestand zwischen einer Kugel, einem Gesteck oder einem Kranz. Das Schöne daran war, das jedes Teil individuell ist und es sicher in dieser gebundenen Form nicht noch einmal geben wird. Es wurden kleine Leckereien sowie Kaffee und Getränke gereicht, die aber vor lauter Eifer bei der Arbeit kaum angerührt wurden. Nach ca. zwei, viel zu kurzen Stunden, waren wir mit unseren Werken fertig und die Begeisterung war so groß, dass einige von uns sofort am nächsten Tag losfuhren und einen Weinberg mit geschnittenen Reben fast leer plünderten. Ich denke, von dieser sehr schönen Beschäftigung des Weinrebenruten-Bindens, werden wir in Spiesheim noch viel sehen. Die ersten von uns gebastelten Exemplare dienten bereits am nächsten Tag bei der Lesung von Frau Karin Kinast in der Sängerhalle in Spiesheim als Dekoration und wurden von den Gästen bewundert/bestaunt. Auch für den Weihnachtsmarkt ist schon der Vorschlag gefallen, Sterne in dieser Form der Basteltechnik zu kreieren. Wir waren sehr begeistert von diesem Abend und werden sicher noch weitere Kurse bei Frau Wittelsbach besuchen.

Text: S.B.

***
Heringsessen der "Spiesheimer Landbienen"

Das zum Abschluss der „närrischen Tage“ mittlerweile etablierte traditionelle Heringsessen der Spiesheimer Landfrauen am Aschermittwoch war wieder einmal sehr gut besucht. Viele helfende Hände von freiwilligen „Landbienen“ und Nichtmitgliedern haben zu einem reibungslosen Ablauf an diesem Tag vor und hinter den „Kulissen“ beigetragen. Wir danken den fleißigen Helferinnen und Helfern an dieser Stelle nochmal ganz besonders, ebenso den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern aus nah und fern.  Der Zulauf zeigt uns, dass diese Veranstaltung aus Spiesheim nicht mehr weg  zu denken ist. Wir freuen uns schon jetzt auf ebenso zahlreiche Besucherinnen und Besucher im kommenden Jahr, wenn’s wieder heißt „An Aschermittwoch auf zum Heringsessen nach Spiesheim“.

Text: B.Jh./Foto: M.H.

***
Spiesheimer Landfrauen bei der 1. Ladies Funzel Night des MCV

Am Donnerstag, den 09. Februar, hatten sich 7 „Landbienen“ unter die ca. 800 begeisterten „Närrinnen“ anlässlich der vom MCV in diesem Jahr neu ins Leben gerufenen „1. Ladies Funzel Night“ in der Rheingoldhalle in Mainz gemischt. Nach einem bunten und kurzweiligen Programm mit tollen Vorträgen und jeder Menge „Schönes für die Augen“ ließen die Damen die Veranstaltung in den frühen Morgenstunden bei einem Tänzchen im Foyer ausklingen. Dank des von den Landfrauen organisierten „Shuttle-Services“ konnten die Teilnehmerinnen die Veranstaltung von Anfang bis Ende entspannt genießen. Wir sind der Meinung: „Das war Spitze !“ und werden die Veranstaltung auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder mit im Programm haben.

Für alle interessierten „Närrinnen“ sei hier schon mal der Termin genannt: Donnerstag, 25. Januar 2018, 19.33 Uhr.Verbindliche Anmeldungen werden ab sofort  unter Tel. 06732 / 935 67 60 (Stephanie Balz, 1. Vorsitzende) entgegen genommen.

Text: B.Jh.

***
Frauenfrühstück am 28.01.2017 in Erbes-Büdesheim

Anlässlich des am 28.01.2017 vom Landfrauenverband Rheinhessen organisierten „Frauenfrühstücks“ in Erbes-Büdesheim hielt der Referent Jürgen Seckler vor insgesamt 120 interessierten Zuhörerinnen – darunter auch einigen Spiesheimer Landfrauen -  ein Referat zum Thema „Zum Glück gesund“. In einen neuen Zusammenhang gebracht, vermittelte Herr Seckler den anwesenden Zuhörerinnen sehr viel Interessantes zur Erhaltung ihrer Gesundheit und für ihr Wohlbefinden, wie beispielsweise, dass zum Glück neben einer gesunden Ernährung und Bewegung auch soziale Kontakte, Liebe und Dankbarkeit gehören.  Die Erste stellvertretende Vorsitzende des Landfrauenverbandes Rheinhessen, Silvia Enders, sprach sicherlich sehr vielen Anwesenden, wenn nicht gar Allen aus dem Herzen, als sie Herrn Seckler mit den Worten „Es war mir eine Freude, Ihnen zuzuhören“ – (Quelle: Allgemeine Zeitung) für das ca. 2 ½-stündige  Referat dankte.


Text: B.Jh.

***
Tee – phantastisch Kräutertee Präsentation

Als Gäste des Landesverbandes Rheinhessen e.V., im Haus der Landwirtschaft in Alzey, nahmen 9 Landbienen  am Kräuterteeseminar teil. Insgesamt waren 22 Landfrauen  aus verschiedenen Vereinen anwesend. Nach einer kurzen Begrüßungsrede der stellvertretenden Vorsitzenden Frau Silvia Enders, begann unter der Leitung von Herrn Axel Emrich aus Ingelheim die Präsentation.Herr Emrich absolvierte eine Ausbildung als Tee Sommelier bei der IHK. Als Unterstützung hatte Herr Emrich seine Schwester und einen Schüler (Lars) dabei. Lars möchte eine Ausbildung als Kräutererlebnispädagoge machen und sammelte an diesem Abend Erfahrung, indem er Herrn Emrich bei der Präsentation, speziell der Kräuterkunde unterstützte. Wir denken, dass ihm das auch sehr gut gelungen ist.

....ein paar Ausschnitte bzw. Wissenswertes  aus der Präsentation können Sie hier weiterlesen.

Text/Fotos: Stephanie Balz

 
Impressum
Suchen
Kontakt /
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü